Kamera Vita 2 - Wideangles Photography

Direkt zum Seiteninhalt

Kamera Vita 2

Photo Equipment Vita
Kameras und Objektive
Dienstliches Equipment am Uniklinikum Bonn


1995
Als ich 1995 im Institut begann, standen mir 2 Amateur Leicas R4 (Bild) zur Verfügung. Als Objektive nutzte ich ein 60mm Macro, ein  Leica - APO-Telyt-M 3,4 / 135 mm und ein 35mm Weitwinkel. Zuvor gab es 2 x Hasselblad 500, die mein Vorgänger aber gegen die Leicas eintauschte.


Die Leicas löste ich bald ab gegen eine Nikon F100pro mit den legendären Objektiven, dem Nikkor AF 35-70/2.8 D (Bild) und dem nur 20000 x gefertigten Nikkor AF 70-180/4.5-5.6 D Micro (Bild). Dazu stand mir ein Stabblitz der Fa. Metz zur Verfügung, ein Metz 45 CL-4. Diese Kombination nutze ich viele Jahre.

Zeitenwende

2007
Der grosse Sprung ins digitale Zeitalter, gelang mir im Sommer 2007 mit der genialen Nikon, gefüllt mit Fujitechnologie, der Fuji FinePix s3pro INFO , einer Fuji auf Basis der Nikon F80. Dazu gesellte sich das brauchbare 18-70mm Nikkor. Diese Kamera mit ihrer genialen Hautdarstellung, verwende ich noch heute 2010. Sie ist technolgisch zwar in die Jahre gekommen, sie ist langsam und träge, aber eben das Mass der Dinge wenn es um Hautdarstellung geht.

2013
Im Mai 2013 muss die Fuji Kamera erstmals in den Support. Auch wenn sie eine lahme Ente ist, wird sie mir sicher noch einige Jahre gute Dienste tun.


Zeitenwende

2015

Oktober 2015 - Ich bekomme eine neue DSLR (Digitale Spiegelreflexkamera) mit neuem Zoom Objektiv. Es ist die Nikon D750 mit Objektiv  (D750 – FX 24,3 MP Vollformatsensor KIT2 – mit AF-S NIKKOR 24–120 mm 1:4G ED VR) und Hochformathandgriff. (Handbuch). Ich verspreche mir von der neuen Nikon etwas mehr Flexibilität, einen schnelleren Autofocus und einen aktuellen Sensor im FX Vollformat. Die Fuji ist nach wie vor eine Kamera mit einem sensationellem Sensor der Seinesgleichen sucht. Im vergangenen Jahr konnte ich oftmals mit einer Canon EOS D1 Mark IV arbeiten, dabei merkte ich sehr bewusst dass sich die Sensorentwicklung weiterentwickelt hat. Auch fiel es mir mit der Profi Canon leichter gestochen scharfe Bilder zu schiessen, war hier die Fuji schon eine sehr lahme aber liebenswerte Ente. Ich freue mich. Leider konnte ich die grosse Portraitaktion für die neue Homepage nicht schon mit der neuen Nikon fotografieren, doch hier konnte ich auf die Canon zurückgreifen.








Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü